Die Stiftung

Jedes Jahr erkranken in Deutschland ca. 160.000 Patienten an einer Sepsis, 40 % dieser Patienten versterben.

In der westlichen Welt ist die Sepsis die dritthäufigste Todesursache überhaupt – und die Zahl der tödlichen Fälle steigt weiterhin dramatisch. Die Hälfte der Menschen, die eine Sepsis überlebt haben, leiden unter gravierenden Spätfolgen.

Das Ziel der Deutschen Antisepsis Stiftung ist es, sich dieser wachsenden Herausforderung zu stellen und die Sterblichkeitsrate im Verbund mit zahlreichen anderen Wissenschaftsorganisationen zu halbieren.

Mit deutlich gesteigerter und konzertierter Forschungsarbeit, früher Diagnose und innovativen Therapieansätzen soll das zunehmend bedrohliche Krankheitssyndrom beherrscht werden.



Link zu TSIS2010


Link zu TSIS2007